Von der Idee zum ersten Shooting: So kann man als Quereinsteiger Fotograf werden

667
0
Share:

Als Quereinsteiger in die Fotografie kann man schnell den Eindruck gewinnen, dass alles schon da gewesen ist und man keine Chance hat, sich von der Konkurrenz abzuheben. Doch dies ist falsch! Jeder hat die Chance, seine eigene Vision der Welt einzufangen und mit der Fotografie auszudrücken. In diesem Ratgeber zeigen wir, wie man den ersten Schritt machen kann, als Quereinsteiger ein Fotograf zu werden.

Fotografie ist die Kunst, die Gefühle einzufangen. Dies gilt sowohl für Motive, als auch für Menschen und Begegnungen. Fotografieren ist eine tolle Möglichkeit, seine Perspektive zu weiten und die Welt mit anderen Augen zu sehen.

Fotografieren lernen – die ersten Schritte als Quereinsteiger

Eine der wichtigsten Regeln, wenn man als Quereinsteiger Fotograf werden möchte ist, sich vor dem Fotografieren ausreichend Zeit zu nehmen, um die Kamera und ihre Einstellungsmöglichkeiten genau kennenzulernen. Es ist ratsam, mit den Knöpfen und Hebeln der Kamera zu experimentieren, um ein tieferes Verständnis für deren Funktionsweise zu erlangen. Eine gründliche Lektüre des Handbuchs und die Kenntnis aller Funktionen sind unerlässlich. Es gibt keinen Weg, um die Grundlagen und Techniken der Fotografie zu umgehen, die Zeit und Übung erfordern.

Außerdem sollten Fotografen, die als Quereinsteiger starten, generell zunächst viele Fotos machen, um in der Praxis fit zu werden. Je mehr Fotos gemacht werden, desto mehr Erfahrung wird gesammelt und desto besser werden die Ergebnisse. Es empfiehlt sich, mit den verschiedenen Einstellungen der Kamera zu experimentieren, um die besten Ergebnisse für bestimmte Situationen zu erzielen. Es gibt kein richtig oder falsch, also sollte man sich nicht scheuen, neue Dinge auszuprobieren. 

Schließlich sollte man sich immer bemühen, kreativ zu sein und neue Herausforderungen zu suchen. Indem man die Kreativität nutzt und so oft wie möglich experimentiert, kann man das vollständige Potential auch entfalten, wenn man Fotograf als Quereinsteiger werden möchte.

Vom Amateur zum Profi – Weiterbildung und Kurse um Fotograf als Quereinsteiger zu werden

Für viele Menschen ist die Fotografie zunächst ein Hobby. Doch was, wenn man sich fragt: Kann ich auch beruflich damit Geld verdienen? Und kann ich auch Fotograf als Quereinsteiger werden? Die Antwort lautet: Ja! 

Gerade als Amateur ist es ratsam, zu Beginn ein Weiterbildungsangebot oder einen Kurs in Anspruch zu nehmen. Weiterbildungsmöglichkeiten gibt es für Menschen die als Quereinsteiger Fotograf werden möchten, beispielsweise an Bildungseinrichtungen oder in Form von Fernkursen und Coachings im Internet. Die Vorteile von Fernkursen sind die flexible Zeitplanung und die Möglichkeit, sich in Ruhe mit dem Kursmaterial auseinandersetzen zu können, ohne Rücksicht auf andere Kursteilnehmer nehmen zu müssen. 

Ein Nachteil ist jedoch, dass kein direkter Austausch mit dem Dozenten stattfindet. Wer lieber in einer Gruppe lernt, für den könnten Weiterbildungsangebote in Form von Kursen die bessere Wahl sein. Hier besteht die Möglichkeit, Fragen zu stellen und direkt von erfahrenen Dozenten zu lernen. Zusätzlich kann parallel auch das eigene Netzwerk verbessert werden.

Fotograf werden Quereinsteiger

Fotograf zu werden als Quereinsteiger ist durchaus möglich – um lukrativ zu sein, verrät Experte Edmond Rätzel in seinen Coachings, wie man hohe Umsätze als Fotograf generieren kann.

Du möchtest als Quereinsteiger erfolgreicher Fotograf werden?
Dann melde dich bei Edmond Rätzel und vereinbare ein Infogespräch!

Hier klicken, um zur Webseite von Edmond Rätzel zu gelangen.

Die eigene Ausrüstung zusammenstellen

Die meisten Fotografen haben ihre erste Ausrüstung über Jahre hinweg zusammengestellt. Aber es gibt auch diejenigen, die von Anfang an mit der bestmöglichen Ausrüstung fotografieren wollen. Diese Quereinsteiger haben sich vorgenommen, möglichst schnell erfolgreich zu sein und starten daher mit einer schon etwas älteren Ausrüstung. Dies kann allerdings dazu führen, dass manche Funktionen nicht optimal genutzt werden können. Eine gute Alternative ist es daher, sich Schritt für Schritt eine neue Ausrüstung zuzulegen. So kann man sich langsam an neue Funktionen und Herangehensweisen gewöhnen und hat, wenn man Fotograf als Quereinsteiger werden möchte, schon bald eine ordentliche Ausrüstung zur Verfügung.

Fotograf werden als Quereinsteiger: Tipps für die ersten Shootings

Sobald man sich dazu entschließt, als Quereinsteiger ein Fotograf zu werden, ist es wichtig, die ersten Shootings sorgfältig zu planen. Hierbei gibt es einige Punkte zu beachten. Um dabei erfolgreich zu sein, kann man folgende Tipps berücksichtigen:

  1. Den passenden Ort auswählen: Der Ort des Shootings hängt von der Art der Aufnahmen ab, die man machen möchte. Eine Landschaftsfotografie erfordert einen anderen Ort als ein Porträt-Shooting. Es ist wichtig zu überlegen welche Art von Location am besten zum Konzept passt und Orte in der Nähe zu recherchieren, an denen man fotografieren kann.
  2. Die passenden Models finden: Es ist sehr bedeutend, dass das Model zum Konzept und der Atmosphäre des Shootings passt. Man sollte sich auch überlegen, ob man professionelle Models oder Freunde oder Familienmitglieder als Models verwenden möchte.
  3. Vorbereitet sein: Damit das Shooting reibungslos verläuft und keine Zeit verschwendet wird, ist es wichtig, alles im Vorfeld gut zu planen und genau zu wissen, was man machen möchte und welche Ausrüstung man benötigt. So zählt auch das Einplanen von Pausen für sich und das Team dazu. Dies gilt insbesondere bei längeren Shootings, um sicherzustellen, dass alle Beteiligten motiviert bleiben und ihr Bestes geben!
  4. Offen für neue Ideen sein: Der schönste Teil des Fotografierens ist die Kreativität – dazu zählt zum Beispiel, neue Techniken auszuprobieren oder mit verschiedenen Lichtsettings zu experimentieren. Man sollte flexibel bleiben und daran denken, dass es immer mehr als einen Weg gibt, um etwas zu erreichen.

Mit Fleiß und Kreativität kann man als Quereinsteiger als Fotograf Erfolg haben. Also los geht’s!

Share:
Avatar-Foto

Leave a reply