Umdenken in der Baubranche – warum ein hoher Lohn allein keine Fachkräfte mehr anzieht

213
0
Share:

Kaum Bewerbungen und massive Unterbesetzung: Die meisten Bauunternehmen antworten darauf weiterhin lediglich mit dem Versprechen, potenziellen Bewerbern höhere Löhne zu bezahlen. Den Fachkräftemangel verweisen sie unterdessen ins Reich der Fabeln – und hoffen darauf, mit utopischen Gehältern all die Arbeitssuchenden von sich zu überzeugen, von denen sie glauben, sie wären auf dem Arbeitsmarkt zu finden.

„Ich spreche täglich mit betroffenen Unternehmern: Sie alle zeigen sich verwundert darüber, dass ihnen die gesuchten Bewerber nicht die Tür einrennen“, sagt Marvin Ronn. Aus seiner täglichen Zusammenarbeit mit den unterschiedlichsten Baufirmen weiß der Personalberater, dass 2023 weit mehr nötig ist, als nur mit hohen Löhnen zu werben.

Warum in der Baubranche dringend ein Umdenken notwendig ist und wie Unternehmen die dringend benötigten Fachkräfte wirklich von sich überzeugen, verrät er in diesem Artikel.

Die Macht positiver Unternehmenswerte bei der Anziehung der richtigen Mitarbeiter

Eine entscheidende Methode, um sich von anderen Unternehmen in der Branche abzuheben, besteht darin, eine positive und individuelle Unternehmenskultur zu schaffen. Engagierte Mitarbeiter bringen ihre eigenen Werte und Visionen mit in ihre Arbeit ein. Daher ist es äußerst attraktiv für Arbeitnehmer, wenn ihre persönlichen Werte mit den Werten des Unternehmens übereinstimmen. Aus diesem Grund ist es für Unternehmen von großer Bedeutung, klare und positive Unternehmenswerte zu etablieren und diese auch nach außen hin sichtbar zu machen. Dadurch können die Mitarbeiter eine viel stärkere Identifikation mit ihrem Arbeitgeber entwickeln.

Karrierechancen durch gezielte Weiterbildungsmöglichkeiten eröffnen neue Perspektiven

Der Wissensdurst von Menschen, die in der Baubranche mit Leidenschaft ihre Karriere vorantreiben möchten, endet nicht mit dem Erhalt ihres Gesellenbriefs. Im Gegenteil: Um ambitionierte Fachkräfte für sich zu gewinnen, ist es entscheidend, zu zeigen, dass das Unternehmen in seine Mitarbeiter investiert und ihnen zahlreiche Möglichkeiten zur Weiterbildung und Fortbildung bietet.

Viele potenzielle Bewerber auf dem Arbeitsmarkt fühlen sich in einer beruflichen Sackgasse gefangen. Sie sind bereit für einen Wechsel, wenn sie erkennen, dass ein anderer Arbeitgeber ihnen mehr Entwicklungsmöglichkeiten bietet. Die Aussicht auf berufliches Wachstum und die Chance auf höhere Positionen senden ein starkes Signal aus, das Arbeitgeber attraktiv macht.

Mitarbeiterbindung durch Wertschätzung und Anerkennung stärken

Die traditionelle Trennung zwischen Arbeit und Privatleben ist längst überholt, und Wertschätzung sollte nicht nur in der Freizeit eine Rolle spielen. Unternehmen, die ihre Fachkräfte langfristig binden möchten, müssen auch Anerkennung zum Ausdruck bringen. Mitarbeiter sind keine bloßen Arbeitskräfte, sondern Menschen. Sie möchten gesehen und gehört werden, sie möchten auf Augenhöhe zum Erfolg des Unternehmens beitragen können.

Die Anerkennung für Eigeninitiative und Engagement wirkt sich positiv auf das gesamte Team aus. Wenn Mitarbeiter wertgeschätzt werden, fühlen sie sich als Teil eines Ganzen und bauen Loyalität auf – was weit über das reine Gehalt hinausgeht. Dadurch sind sie langfristig zufriedener und bleiben dem Unternehmen über Jahre hinweg treu.

Share:
Avatar-Foto

Leave a reply